Mittwoch, 23. Oktober 2013

gefilzte Hülle für 6 Zoll Kindle E-Bookreader

Aloha,

ich habe meinen ersten Versuch mit Strickfilz hinter mir! Es wurde eine (schon lange überfällige) Schutzhülle für mein kindle. Da ich anfangs etwas verunsichert war, wie groß ich die nun stricken muss und wie das Filzen geht, und da meine Häkel- und Strickecke ja auch lange nicht mehr bebloggt wurde, werde ich jetzt hier eine kurze Anleitung dazu schreiben. Eigentlich ging es deutlich einfacher, als ich erwartet habe!

Verwendet habe ich die Strick- & Filzwolle von der Firma Wolle Rödel in den Farben erika und lila sowie eine Rundstricknadel in Größe 8. Pro Farbe ist ein 50 g Knäul (kostet in der Regel 2,99) locker ausreichend.

Erstmal wird das ganze normal gestrickt, allerdings muss man hier aufpassen, dass die Wolle beim Filzen später noch gut 1/3 einläuft. Für das Amazon kindle mit 6 Zoll (11,5 mal 16,5 cm Größe) habe ich in abwechselnden Streifen 48 Reihen zu je 40 Maschen gestrickt.
Da ich noch Noob bin, hab ich ein Rechteck gestrickt und das zusammengenäht, vermutlich wäre es sinnvoller, gleich einen Schlauch zu stricken *hust* Die Naht wird aber später durchs Filzen sowieso recht gut verborgen. Sinnvoll ist es, immer mindestens 2 Reihen rechts & links, also insgesamt mindestens 4 Reihen in einer Farbe zu stricken, da ansonsten beim Filzen die Streifen sehr dünn werden und evtl. eher dreckig aussehen.

Schon vor dem Filzen kann man die Hülle dann unten (und wenn nötig an der Seite) zunähen, denn die Beutelfunktion bleibt erhalten, da filzt nichts zusammen! Das ganze sieht dann im Verhältnis zum Reader ziemlich riesig aus:
Gefilzt wird jetzt in der Waschmaschine mit ein wenig Vollwaschmittel. Wolle Rödel empfiehlt 40 bis 60 Grad und die Zugabe von Handtüchern oder Tennisbällen. Ich hab zwei Badetücher dazugeworfen und alles auf Kurzwäsche bei 60 Grad gestellt. Das war schon fast etwas zu viel des guten, denn die Hülle kam dann eher in Größe einer Handysocke wieder raus
Aber: glücklicherweise lässt sich noch sehr viel zurechtzuppeln während die Hülle noch nass ist! Es empfiehlt sich daher, eine in Frischhaltefolie eingeschlagene Form bereitzuhalten, beispielsweise aufeinandergeklebte Wellpappen in der zugeschnittenen Größe, über die man die nasse Hülle dann vorsichtig zieht. Ich hab dann ein Handtuch darum gewickelt und vorsichtig etwas Wasser herausgepresst und sie dann von außen gut trocknen lassen. Danach konnte ich die Form herausnehmen, damit sie auch von innen trocknet.
Heraus kam ein sehr dichter, kompakter Filz und die Größe passt perfekt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen